| Webdesign und Werbeagentur

webdesign, Agentur für Webdesign
Edit
webdesign, Agentur für Webdesign

Jetzt loslegen!

Design. Power on your Side

Noch Fragen?

Marketing

Online Marketing für Dienstleister

Von der ersten Idee bis zur finalen Umsetzung

Bist du auf der Suche nach der richtigen Lösung?

Du suchst eine Marketing Strategie, von der du überzeugt bist, dass sie funktioniert?

Du bist unsicher, welche Schritte wirklich zum Ziel führen?

Die Entscheidung für die zu deinen Dienstleistungen passende Marketing Aktivität, fällt dir schwer?

Hast du die Befürchtung, deine Marketing Investition könnte ins Leere laufen und sich für die Neukundengewinnung nicht eignen?

Vielleicht hast du bereits große Anstrengungen unternommen, um ein Marketing Konzept umzusetzen, doch es hakt trotzdem irgendwo?

Befreie dich von allem, was dich bremst

Auf deine Fragen habe ich die

Antwort !

Konkurrenz- und Marktanalyse sind eine großartige Möglichkeit, erfolgreiche Unternehmen zu beobachten und deren Erfolgsgeheimnisse zu verstehen. Diese Art der Analyse kann Dir wertvolle Inspiration für dein eigenes Marketing liefern. Durch diese Tipps steigert sich deine Marketing Effektivität und du sparst Geld, Zeit und Mühe!

Wenn du erkennst, wie genau du vorgehen musst, kannst du klare und sichere Entscheidungen treffen. Dies nimmt deine Ängste und Befürchtungen und gibt dir die Kraft, mit einem klaren Ziel vor Augen, deine Marketing Strategie zu verfolgen. Damit hast du den Erfolg praktisch schon in der Hand!

So schaffst du klarheit

Wie du dich mit eigenen Dienstleistungen selbst überzeugst

Grenze dich mit deinen Stärken gezielt von Konkurrenten ab, sei überzeugt von deinem Können, deinen Dienstleistungen und schaffe einen Mehrwert für deine Kunden. Ein Alleinstellungsmerkmal bietet dir die Möglichkeit, dich klar von deinen Konkurrenten zu unterscheiden. Welche ist deine größte Stärke? Warum sollte sich ein Kunde gerade für deine Dienstleistung entscheiden?

Wenn du deine wahre Talenten, Stärken und deine wahre Berufung, Passion, Leidenschaft entdeckst, brennst du für dein Projekt, bist selbst begeistert von deiner Dienstleistung und möchtest nur eins: Dein Know-how, dein Talent weitergeben, damit andere davon profitieren können. Bist du vom Wert deiner Dienstleistung überzeugt, sind es potenzielle Kunden auch. Das ist der Weg, der dein Business erfolgreich werden lässt.

Durch diese Positionierung wird sich eine Win Win Situation ergeben, die beide Seiten zufriedenstellt. Preise werden schnell in den Hintergrund treten und nicht mehr das Wichtigste sein. Vor allem, wenn du in einem Bereich ohne Mitarbeiter tätig bist und kein Outsourcing betreiben kannst, musst du deine Preise erhöhen.

So fühlst du dich sicherer

Die Macht der Daten: Wie Analyse uns hilft, Risiken zu minimieren

Eine Analysierung deiner Positionierung durch die entsprechenden Statistik-Tools verschafft dir eine klare Linie. Und diese benötigst du, damit du mutiger an die Realisierung deiner Marketingziele herangehen kannst. Zudem bietet sich dir dadurch die Möglichkeit, das passende Marketing Instrument zu wählen, das potenzielle Kunden auch erreicht. Nicht das Kopieren ähnlicher Strategien der Konkurrenz steht jetzt im Fokus. Du kannst individuell handeln und hast die Kraft für Entscheidungen, von denen du genau weißt, warum du sie triffst. Du bekommst mehr Sicherheit und unterschwellige Ängste gehören der Vergangenheit an. 

Schließlich erzielst du einen emotionalen Zustand, der nur auf das eine fokussiert ist: „Ich muss unbedingt die Menschen, die mich brauchen erreichen, um ihnen meine Hilfe und Unterstützung zu geben.“ Dabei noch Geld verdienen zu können, erscheint dir wie ein Geschenk. Du brennst für die Sache und inspirierst dich selbst!

exponentielles wachstum, marketing mix, digital marketing, online marketing agentur, marketing beratung, umsatzsteigerung, exponentielles wachstum aufgaben, marketingziele beispiele, growth marketing, marketing digital, online marketing agentur, marketing intelligence, maßnahmen um kunden zu gewinnen, online marketing beratung, b2b online marketing,
exponentielles wachstum, marketing mix, digital marketing, online marketing agentur, marketing beratung, umsatzsteigerung, exponentielles wachstum aufgaben, marketingziele beispiele, growth marketing, marketing digital, online marketing agentur, marketing intelligence, maßnahmen um kunden zu gewinnen, online marketing beratung, b2b online marketing,

Auf der Suche nach Marketinginstrumente

Talente und Markbedarf matchen

Nach den beiden Themen Positionierung und Analyse stehen dir konkrete Informationen zur Verfügung, wo deine Zielgruppe zu suchen ist. Jetzt geht es daran, noch einmal mögliche Marketing Aktivitäten zu checken und entsprechende Entscheidungen zu treffen. Im Hinblick auf das passenden Marketing Instrumente musst du dir nun keine Gedanken mehr darüber machen, ob die Investition sinnvoll ist oder nicht. Du hast Konkretes vor dir und entscheidest, welche Marketing Strategie dir passend erscheint, wen du für die Neukundengewinnung ansprechen musst.

Kostenlose Marketing Beratung

Termin jetzt vereinbaren und sofort Profitieren!

Es gibt Mittel und Wege, wie du Menschen erreichst, die bereits sind, SOFORT etwas an ihrer Situation zu verändern und deine Arbeitsstil mögen.

Ich würde dir eine kostenlose Marketing Beratung von 30 bis 45 Minuten anbieten, in der ich dir exakt zeige, was zu tun ist, um den richtigen Weg zum Erfolg zu finden.

Du hast jetzt die Möglichkeit, einige wichtige Fragen zu beantworten. Durch Deine Antworten können wir vorab recherchieren, um unser Gespräch effektiv zu nutzen.

Finde heraus, wie Deine stärkste Konkurrenten zu ihrem Erfolg gekommen sind und welche Marketingmaßnahmen sie eingesetzt haben – und welche davon tatsächlich erfolgreich waren. Wir bieten Dir eine kostenlose Konkurrenzanalyse an. Wir liefern Ihnen ca. 18 Seites mit Analyseergebnissen über Deine Konkurrenten völlig gratis!

„Es sind immer die einfachsten Ideen, die außergewöhnliche Erfolge haben.“

Leo Tolstoi

Was ist exponentielles Wachstum?

Exponentielles Wachstum ist das, was Unternehmen anstreben. Es ist schnelles Wachstum, bei dem sich das Unternehmen vervielfacht. Dies geschieht in der Regel durch eine Kombination aus Innovation und Skalierung. Um exponentielles Wachstum zu erreichen, müssen Unternehmen denken und handeln anders als die Konkurrenz. Sie müssen risikofreudig sein und neue Wege finden, um ihr Geschäft voranzutreiben.

 

Exponentielles Wachstum ist ein unglaubliches Werkzeug für Unternehmen! Exponentielles Wachstum ist ein Werkzeug, das Unternehmen dabei hilft, schneller und effektiver zu wachsen. Es hilft Unternehmen, neue Märkte zu erschließen und ihr Geschäft auf neue Höhen zu bringen.

 

Exponentielles Wachstum ist genau das, was Ihr Unternehmen braucht, um erfolgreich zu sein. Testen Sie es jetzt aus und sehen Sie selbst, wie es Ihnen helfen kann!

Was ist emotionales Marketing?

Emotionale Marketing ist die Kunst, eine Verbindung zu deinem Kunden auf einer tieferen, emotionalen Ebene herzustellen. Es geht darum, die Bedürfnisse und Wünsche deines Kunden zu verstehen und sie mit deinem Produkt oder deiner Dienstleistung zu erfüllen.

Emotionale Marketing kann in vielerlei Hinsicht angewendet werden, aber einige der häufigsten Methoden sind Storytelling, Authentizität und Empathie. Durch das Erzählen von Geschichten über dein Produkt oder deine Dienstleistung kannst du den Menschen helfen, sich mit dir und dem, was du anbietest, zu verbinden. Sei ehrlich zu deinen Kunden und zeige ihnen, dass du ihre Bedürfnisse verstehst. Schließlich solltest du versuchen, dich in die Lage deines Kunden zu versetzen und dir vorzustellen, was er oder sie gerade durchmacht.

Wenn es dir gelingt, emotionales Marketing richtig anzuwenden, wirst du nicht nur mehr Umsatz generieren, sondern auch loyale Kunden gewinnen, die immer wieder bei dir kaufen werden.
1) Die emotionalen Bedürfnisse und Wünsche der Kunden sind ein entscheidender Faktor bei der Kaufentscheidung.
2) Emotionale Intelligenz hilft dabei, die Bedürfnisse und Wünsche der Kunden zu erkennen und zu verstehen.

4) Emotionales Marketing spricht die Gefühle der Menschen an und kann so effektiver sein als rationelles Marketing.
5) Emotionale Intelligenz kann auch dabei helfen, Konflikte mit Kunden zu lösen oder zu vermeiden.

Schnell Geld verdienen – Geht’s jetzt oder geht‘s nicht?

Wir wollen sehr schnell Geld verdienen. Am liebsten über Nacht, gleich morgen ein pralles Konto. So, wie es ja auch unendlich-tausend-viele Facebook Ads immer wieder versprechen: „Kauf JETZT mein Superduperirgendwasprogramm und verdiene unendlich viel Geld, ohne dafür wirklich zu arbeiten“.

So, Zeit für ein paar Wahrheiten:

  1. Ja, Geld online oder auch offline verdienen geht.
  2. Ja, wenn Du weißt, wie Du es strategisch und sinnvoll angehst, dann wirst Du tatsächlich schneller Geld verdienen, als Du Dir es jetzt vorstellen kannst
  3. Nein, ohne Arbeit geht es nicht
  4. Und nochmal nein, über Nacht geht es auch nicht.

Wenn Du schnell Geld verdienen möchtest, musst Du wissen, dass dies möglich ist. Aber Du musst über Deine Ziele nachdenken und darüber, wie Du diese Ziele am besten erreichen kannst. Wenn Du sich nicht sicher bist, wie Sie anfangen sollen, lass uns kontaktieren.

Fakt ist: Das alles sind Geldblockaden, die Dich unterbewusst sabotieren und Dich daran hindern, das Geld zu verdienen, das Du wirklich wert bist. Das Geld, was Du eben ganz einfach verdient hast. So. Punkt.

Und es ist allerhöchste Zeit, an Deinem Geldmindset zu arbeiten und all diese Blockaden zu klären!

Du kannst am einfachsten damit anfangen, dass Du sie dir bewusst machst. Dann können sie Dich zumindest schon mal nicht mehr aus dem Unterbewusstsein heraus sabotieren.

Jedes Mal also, wenn Du schlecht über Geld denkst oder ein schlechtes Gefühl hast, wenn Du eine angemessene Summe für Deine Arbeit verlangst, dann schreibe diesen schlechten Gedanken auf. Bekomme ihn aus Deinem System. Und dann ersetzt Du ihn durch einen guten. Hier ein paar Möglichkeiten:

  • Geld ist gut zu mir.
  • Geld schenkt mir Möglichkeiten.
  • Mein Charakter entscheidet über den
  • Charakter meines Geldes.
  • Meine Arbeit ist wertvoll – und das sehe ich
  • auch auf meinem Konto.
  • Es gibt immer mehr Geld.
  • Es gibt immer mehr Klienten.
  • ….

Füge hinzu was auch immer Dir einfällt. Shifte Deine Glaubenssätze über Geld von negativ zu positiv und Du wirst vielleicht nicht über Nacht reich werden, aber doch sehr viel schneller Geld verdienen als Du Dir das jetzt vorstellen kannst.

Was sind die Grundlagen für erfolgreiches Marketing?

Erfolgreiches Marketing basiert auf einigen grundlegenden Prinzipien. Zunächst einmal ist es wichtig, dass du deine Zielgruppe kennst und verstehst. Du musst wissen, was sie interessiert und was sie motiviert. Auf der Grundlage dieser Informationen kannst du deine Marketingkampagnen entwickeln und ausrichten.
Ebenso wichtig ist es, dass du die richtigen Kanäle nutzt, um deine Zielgruppe zu erreichen. Dazu gehören soziale Medien, Suchmaschinenoptimierung, E-Mail-Marketing und andere Online-Marketingmethoden. Wenn du die richtigen Kanäle nutzt, kannst du sicherstellen, dass deine Kampagnen von möglichst vielen Menschen gesehen und gehört werden.
Und last but not least ist es entscheidend, dass du regelmäßig messbar bleibst. Das heißt, du solltest immer tracken, welche Kampagnen funktionieren und welche nicht. Nur so kannst du stetig Verbesserungen vornehmen und langfristig erfolgreich sein.

Der Unterschied zwischen Zielgruppe und Buyer Persona

Hier sind die am häufigsten genutzten gemeinsamen Merkmale einer Zielgruppe:

  • Alter
  • Geschlecht
  • Bildungsgrad
  • Kaufkraft
  • Gesellschaftliche Schicht
  • Wohnort/Standort
  • Konsumgewohnheiten

Beispiel einer Zielgruppe: Weiblich, 20-30 Jahre alt, lebt in Los Angeles, Hochschulabschluss, monatliches Einkommen von 4.000-6.000 Euro, Leidenschaft für Mode und Inneneinrichtung.

Wenn Du Deine Zielgruppe nicht kennst, dann geht es Dir am Ende so wie mir und Du erzielst nicht so gute Ergebnisse wie HubSpot… Das möchten wir natürlich nicht. 😉

Hier ist ein weiteres Beispiel. Dein Unternehmen verkauft Lernspielzeug. In diesem Fall könnte Deine Zielgruppe aus Kindern, Müttern, Erziehern oder Lehrern bestehen.

Vielleicht verkaufst Du auch Motorräder. In diesem Fall müsste Deine Zielgruppe volljährig sein, richtig?

Es macht keinen Sinn, eine breit gefächerte Zielgruppe anzusprechen, in der Hoffnung, den Verkauf oder Gewinn zu erhöhen. Das genaue Gegenteil ist der Fall, denn auf lange Sicht würde man aufgrund der höheren Kosten die Gewinnspanne reduzieren.

Jetzt erkläre ich Dir, was eine “Buyer Persona” ist.

Die Buyer Persona

Im Marketing bezeichnet man den idealen Kunden als Buyer Persona.

Buyer Personas sind fiktive Personen mit den Merkmalen Deiner echten Kunden. Das Profil der Buyer Persona wird auf Grundlage der Zielgruppe ermittelt, um Werbemaßnahmen besser auf das jeweilige Kundensegment ausrichten zu können.

Die Buyer Persona ist demnach ein Kunde, der an Deinem Angebot interessiert ist, weil er bereits mit Deiner Marke und Deinem Unternehmen vertraut ist, und Du musst Dich bemühen, diesen Kunden zu halten und zu binden.

Eine Buyer Persona erfordert eine ausführlichere und detailliertere Recherche, da sie neben den Merkmalen einer Zielgruppe auch folgende Informationen enthalten muss:

  • Persönliche Eigenschaften/Merkmale
  • Kaufkraft
  • Lebensstil
  • Interessen
  • Engagement in sozialen Netzwerken
  • Berufsbezeichnung

Beispiel einer Buyer Persona: Mariana, 22 Jahre alt, Bloggerin. Lebt in Miami, Florida. Hat ein abgeschlossenes Studium als Journalistin. Für Deinen Blog mit Make-up-Tutorials und Tipps zu Mode und Inneneinrichtung. Sie nimmt an Modeveranstaltungen in ihrer Region teil, um sich mit anderen Modeliebhabern auszutauschen. Sie ist digitale Influencerin und sehr um die Qualität ihrer Beiträge in den sozialen Medien bemüht. In ihrer Freizeit geht sie gerne ins Fitnessstudio und praktiziert Sport zu Hause.

Wenn ich den Unterschied zwischen einer Buyer Persona und einer Zielgruppe vereinfachen müsste, dann würde ich sagen, dass die Zielgruppe viel allgemeiner und breiter gefasst ist und dass die Buyer Persona sehr spezifisch auf den idealen Kunden des Unternehmens zugeschnitten ist.

Was hilft bei der Festlegung der marketingziele?

Marketingziele sind wichtig, um die Richtung und das Ziel einer Marketingkampagne festzulegen. Sie geben Auskunft darüber, was das Unternehmen erreichen möchte und helfen bei der Planung der Mittel und Wege, wie dies erreicht werden kann. Festlegen von Marketingzielen ist daher ein essenzieller Schritt in jeder erfolgreichen Marketingplanung.

  • Identifizieren Sie die Schlüsselnutzen der Dienstleistung.
  • Segmentieren Sie Ihre Zielgruppe in verschiedene Segmente.
  • Die richtigen Kanäle identifizieren, über die das Unternehmen seine Zielgruppe erreichen kann.
  • Zielgruppenanalyse durchführen, um genau zu wissen, an wen die Dienstleistung verkauft werden soll.
  • Einen Zeitplan erstellen, in dem alle Aktionen und Maßnahmen festgehalten werden, die für die Erreichung der Marketingziele unternommen werden sollen.
  • Das Budget für das Marketing kalkulieren und sicherstellen, dass genügend Mittel zur Verfügung stehen, um die gesetzten Ziele zu erreichen.
  • Wählen Sie eine oder mehrere Positionierungsstrategien.
  • Messbare Ziele setzen, anhand derer das Unternehmen den Erfolg seiner Marketingziele messen kann.

 

Wie kann ich sicherstellen, dass die Marketingmaßnahmen wirklich zu Umsatz führen?

Definieren Sie klare Ziele und Messgrößen für Ihr Marketing. Wenn Sie nicht wissen, was Sie erreichen möchten, können Sie auch nicht ermitteln, ob Ihre Bemühungen erfolgreich sind.

Eine klare Zielsetzung hilft, die Marketingbemühungen zu fokussieren und den Erfolg zu messen.

- Zweifel, ob die eigenen Bemühungen ausreichen - Frustration, weil man sich im Kreis dreht und nicht weiß, wie es weitergehen soll - Hilflosigkeit, weil man keine Ahnung hat, wo man anfangen soll - Angst vor dem Scheitern

Die richtige digitale Marketingstrategie ist entscheidend für den Erfolg Ihres Unternehmens. Wir haben die Erfahrung und das Know-how, um Ihnen zu helfen, Ihre Ziele zu erreichen. Wir arbeiten eng mit Ihnen zusammen, um sicherzustellen, dass Ihr Marketingbudget effektiv eingesetzt wird und Sie die bestmöglichen Ergebnisse erzielen.

Kontaktieren Sie uns noch heute, um mehr über unsere digitalen Marketingdienstleistungen zu erfahren und wie wir Ihnen helfen können, Ihre Umsatzziele zu erreichen!

Wie kann man das beste aus seinem Marketing herausholen?

Marketing ist ein wichtiger Aspekt für jedes Unternehmen, um sich selbst zu vermarkten und Kunden anzulocken. Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, Marketing zu betreiben, aber nicht alle sind gleichermaßen effektiv. Um das Beste aus deinem Marketing herauszuholen, solltest du einige Dinge beachten.

Zuerst solltest du dein Zielpublikum genau bestimmen. Je besser du weißt, wer deine Zielgruppe ist, desto gezielter kannst du dein Marketing ausrichten. Sobald du das weißt, kannst du deine Marketing-Strategie entsprechend anpassen.
Du solltest auch versuchen, dein Marketing so vielfältig wie möglich zu gestalten. Nutze verschiedene Kanäle wie Social Media, E-Mail-Marketing und Online-Werbung. Auf diese Weise erreichst du die maximal mögliche Anzahl an Menschen. Du solltest auch überlegen, welche Kanäle am besten geeignet sind, um diese Zielgruppe zu erreichen. Ist es besser, online oder offline Werbung zu machen?

Es ist auch wichtig, regelmäßig zu messen und zu analysieren, wie erfolgreich deine Marketingkampagnen sind. Auf diese Weise kannst du herausfinden, was funktioniert und was nicht und entsprechend anpassen.

Beachte diese Tipps und du wirst bald sehen, wie sich dein Marketing verbessert!

Und last but not least: sei kreativ! Denke außerhalb der Box und entwickle originelle Ideen, um aufzufallen und im Gedächtnis zu bleiben.

 

Welche Schritte sind am wirkungsvollsten, um Kunden zu gewinnen?

Es gibt eine Reihe von verschiedenen Maßnahmen, die Sie ergreifen können, um Kunden für Ihr Unternehmen zu gewinnen. Zunächst sollten Sie sicherstellen, dass Sie ein starkes und wettbewerbsfähiges Angebot haben. Dann müssen Sie herausfinden, wo sich Ihre Zielgruppe aufhält und welche Kanäle am besten geeignet sind, um mit ihnen in Kontakt zu treten.
Sie können beispielsweise Werbung in sozialen Medien schalten oder Gastartikel auf relevanten Websites und Blogs veröffentlichen. Auch Netzwerkevents und Messestände können hilfreich sein, um neue Kunden für Ihr Unternehmen zu interessieren.

Es gibt eine Reihe von Schritten, die man unternehmen kann, um Kunden zu gewinnen. Welche davon am wirkungsvollsten sind, hängt jedoch stark von der Branche und dem Unternehmen ab.
Einige allgemeine Schritte, die oft erfolgreich sind, um Kunden zu gewinnen, sind:
1. Zielgruppenanalyse: Wer ist deine Zielgruppe? Wo findest du sie? Was interessiert sie?
2. Key Messaging: Was ist deine USP? Warum sollten Kunden bei dir kaufen/einkaufen?
3. Werbung und Marketing: Wo kannst du deine Zielgruppe am besten erreichen? Welche Werbemittel eignen sich am besten?
4. Verkaufsförderung: Gibt es besondere Anreize für Kunden, bei dir zu kaufen?
5. Kundenservice: Wie gut ist dein Kundenservice? Können Kunden dich jederzeit erreichen?

Wo befinden sich meine b2b-Kunden online?

Deine b2b-Kunden befinden sich online in den sozialen Medien, auf Fachportalen und in Foren. Sie suchen nach relevanten Informationen und produktiven Austauschmöglichkeiten. Biete ihnen Mehrwert, sei aktiv und präsent, dann wirst du schnell feststellen, wo genau sich deine Kunden online aufhalten.

Es gibt eine Reihe von Orten, an denen sich deine b2b-Kunden online befinden können. Einige Möglichkeiten sind soziale Medien wie LinkedIn oder Twitter, Branchenforen oder Nachrichtenwebsites. Ein guter Weg, um herauszufinden, wo sich deine Kunden aufhalten, ist es, einfach nach ihnen zu suchen. 

Tipps zur Formulierung eines Nutzenversprechens

Du kannst Dir die folgenden Fragen stellen und beantworten, um Dein Nutzenversprechen zu formulieren:

  • Welches Produkt oder welche Dienstleistung verkauft mein Unternehmen? Bringe in wenigen Worten klar zum Ausdruck, was der Kunde erhält.
  • Wo liegen die Vorteile Deines Produktes? Wie machst Du Deine Kunden glücklich? Was kann sich der Kunde vom Kauf Deines Produktes versprechen?
  • Wer gehört zu Deiner Zielgruppe? Du kannst eine bessere und stärkere Beziehung zu potenziellen Kunden aufbauen, wenn Du Deine Zielgruppe kennst. Dazu gehören u. a. ihre Vorlieben, Bedürfnisse, Probleme, Wünsche usw.
  • Was hebt Dein Angebot von Angebot anderer Unternehmen ab? Dein Job besteht darin, die perfekten Worte zu finden, um Deine Geschäfts- und Marketingstrategie sowie Dein Alleinstellungsmerkmal rüberzubringen und so das richtige Kundensegment gezielt anzusprechen.

So überprüfst Du Dein Wertversprechen

Die folgenden Aufgaben sollten routinemäßig durchgeführt werden.

Analyse und Auswertung Deiner Webseitendaten

Finde heraus, wie die Besucher Deiner Webseite mit Deinen Inhalten interagieren und welche Suchbegriffe sie in die Suchmaschine eingeben, um Deine Produkte zu finden. Verlassen sie die Seite sofort wieder oder nehmen sie sich Zeit und schauen sich zuerst etwas um?

Diese Erkenntnisse über Deine Kunden, vor allem ihr Verhalten, können Dir viel über Dein Wertversprechen verraten, denn Daten sind wichtige Indikatoren, denn nur so findest Du heraus, was wirklich funktioniert.

A/B-Test

Du solltest die unterschiedlichen Elemente Deines Wertversprechens testen, um herauszufinden, ob bestimmte Veränderungen zur Steigerung Deiner Conversion-Rate führen können. Dafür führt man in der Regel einen A/B-Test durch und vergleicht zwei unterschiedliche Versionen derselben Seite miteinander. Du kannst unterschiedliche Seitentitel, Bilder oder Handlungsaufforderungen miteinander vergleichen.

Diese Versionen werden dann Deinen Besuchern präsentiert, um Daten zu sammeln, die anschließend miteinander verglichen werden. Du kannst ein A/B-Test-Programm wie CrazyEgg verwenden, um einen effektiven A/B-Test auf die Beine zu stellen.

Marktforschung

Du musst Daten sammeln und regelmäßig auswerten, darfst dabei aber nie den Markt und aktuelle Trends aus dem Auge verlieren. Finde heraus, welche Produkte grad angesagt sind, wo sich Deine Zielgruppe aufhält und welche Entwicklungen in Deiner Branche vor sich gehen.

Du kannst nur dann ein wirksames Nutzenversprechen entwickeln, wenn Du weißt, was Deinem Marktsegment und Deiner Zielgruppe vor sich geht.

Märkte verändern sich. Branchen entwickeln sich weiter. Aus diesem Grund muss Dein Wertversprechen eventuell angepasst werden, um stets die richtige Zielgruppe anzusprechen. Sei flexibel und behalte die Branche im Auge.

Was ist unterschied zwischen Landingpage und Website?

Während Ihre Webseiten dazu dienen, Nutzer zu informieren und zu begeistern, dient die LandingPage allein dem Zweck der Konvertierung. An diesem Punkt angekommen, wollen Sie nicht mehr, dass Nutzer sich umschauen und unverbindlich bleiben. Sie wollen, dass Nutzer eine bestimmte Aktion ausführen. Alles ist auf diese Konvertierung ausgerichtet:

Keine Navigation: Auf einer LandingPage gibt es kein Zurück mehr. Entweder der Nutzer wird konvertiert oder er schliesst das Tab.
Knackige Copy: Von der Headline bis zur Copy muss jedes Wort sitzen. Zeigen Sie Nutzern, warum es in ihrem Interesse ist, die gewünschte Aktion auszuführen. Dies muss in wenigen Worten gelingen.
Call-to-Action: Der Call to Action zeigt nochmals klar, welche Aktion ausgeführt werden soll: Jetzt bestellen, jetzt downloaden, jetzt Kontakt aufnehmen etc. Der Call to Action ist entsprechend prominent platziert und sollte ohne zu scrollen sichtbar sein.

Doch wie gelangen Nutzer zu dieser LandingPage? In der Regel werden sie nicht nur von anderen Webseiten verlinkt, sie werden oft auch von einer Kampagne begleitet, zum Beispiel via Google Ads oder Facebook. Mit gut gestalteten LandingPages kann man folglich das „Kennenlernen“ über die Homepage auch überspringen.

Was ist Salefunnel?

Der Sales Funnel gehört zu einem der wichtigsten Begriffe im (digitalen) Marketing. Deshalb widmen wir ihm hier einen eigenen Beitrag. In diesem Beitrag erfahren Sie, was genau ein Sales Funnel ist, wieso Marketing und Vertrieb unbedingt einen gemeinsamen Sales Funnel brauchen, wie ein Sales Funnel im digitalen Marketing aussehen sollte, wie Sie ihren Funnel im Inbound Sales planen und technisch abbilden können, wann jemand ein passender Lead ist, und wie Sie hohe Conversion Rates damit erzielen.

Was ist ein Sales Funnel?
Ein Sales Funnel bildet den Marketing- und Vertriebs-Prozess in Form eines Trichters ab. Dabei wird die Reise potenzieller Kunden vom ersten Kontakt bis zum Kaufabschluss anhand konkreter Zahlen dargestellt. Er ist von großer Bedeutung, da kein Marketing- und Vertriebsprozess ohne tagesaktuelle Zahlen aus dem Sales Funnel gesteuert werden kann.

Wie kann ich meine Landingpage noch sichtbarer machen?

Ein Prozess, der Ihre Website im Internet sichtbarer macht, ist die „Optimierung“. Es bezieht sich hauptsächlich auf die Inhalte, die Sie auf Ihrer Website veröffentlichen. Sie haben wahrscheinlich schon gelesen, wie Sie Ihren Inhalt optimieren, indem Sie die richtigen Schlüsselwörter in die URL, den Titel oder die Beschreibung jeder Website einfügen. Sie alle machen Ihre Unternehmenswebsite online sichtbarer. Aber wenn Sie Ihre Website noch sichtbarer machen möchten, gibt es einige andere Elemente, die auch berücksichtigt werden sollten.

Wann kann ich ersten Erfolgen rechnen?

Landing Pages unterscheiden sich vom Rest Ihrer Website dadurch, dass sie sich auf ein einziges Ziel konzentrieren, entweder informativ oder transaktionsbezogen. Ihr oberstes Ziel ist es, Besucher in Kunden zu verwandeln. Die Umwandlung kann sofort erfolgen, da die Landing Page darauf ausgelegt ist, die Besucher zum Kauf zu verleiten, oder es kann eine schrittweise Umwandlung durch Lead-Generierung sein. Professionell auftreten, wirkungsvoll überzeugen oder mit Worten führen.

So dominiert man SEO mit Google im Jahr 2022

Long-Tail-Keywords richtig nutzen

Long-Tail-Keywords sind lange Suchbegriffe, die aus mehreren Wörtern bestehen. Sie werden in der Regeln seltener verwendet als kurze Suchbegriffe, sind dafür aber effektiver, weil sie die Ansicht des Nutzers verraten.

“Wie erzielt man Rankings auf Google” ist ein Long-Tail-Keyword, “Google Ranking” ist ein Short-Tail-Keyword. Da Long-Tail-Keywords fast immer ein niedrigeres Suchvolumen haben, herrscht hier auch weniger Konkurrenz, das heißt, man kann schneller höhere Rankings erzielen.

Doch wie integriert man diese längeren Suchbegriffe in einen Blogbeitrag?

Man kann sie natürlich nicht einfach irgendwie in den Artikel schreiben und dann auf das Beste hoffen. Stattdessen sollte man diesen Schema folgen:

  1. Setze Dir klare Ziele fürs Contentmarketing.
  2. Erstelle eine oder mehrere Buyer Personas, um Deine Zielgruppe besser zu verstehen.
  3. Führe eine Keywordrecherche durch und wähle passende Suchbegriffe aus.
  4. Produziere relevante Inhalte.

Du musst Deine Long-Tail-Keywords ganz natürlich in den Text einfließen lassen.

Wie kannst Du ein erfolgreiches Vertriebsteam aufbauen?

Der ultimative Guide zum Aufbau eines erfolgreichen Vertriebsteams

Ein eigenes Vertriebsteam aufzubauen ist so eine Sache. Man könnte meinen, die richtigen Mitarbeiter mit einem Händchen für den Verkauf machen den Vertrieb zu einem Selbstläufer. Doch erfolgreicher Vertrieb – gerade in der heutigen, digitalen Zeit – kommt nicht von Ungefähr. Wie kannst Du also ein erfolgreiches Sales-Team aufbauen? Welche Methoden solltest Du am besten kennen? Welche Tipps und Tricks benötigst Du für Deinen Erfolg?

Wann Du ein Vertriebsteam aufbauen solltest – der richtige Zeitpunkt 

Zunächst sollte gesagt werden, dass der Erfolg eines Sales-Teams von mehreren Faktoren abhängt. Die wichtigsten sind die hier:

 
  • Der Erfolg Deines Produkts
  • Dein Zielmarkt
  • Deine Zielgruppe
  • Die Größe Deiner Firma
  • Die Größe Deines Sales-Teams
  • Die Skills Deiner Verkäufer
  • Die Erfahrung Deiner Verkäufer

Wie Du vielleicht bemerkt hast: Die aufgezählten Punkte gliedern sich vom Allgemeinen zum Spezifischen. Zunächst sollte sich Dein Produkt auf dem Markt bewiesen haben, etabliert sein und der Bedarf dafür gegeben sein, bevor Du Dich auf den Aufbau eines Vertriebsteam fokussierst. Im Anschluss solltest Du Deinen Zielmarkt und Deine Zielgruppe kennen, bevor Du Mitarbeiter einstellst, die bestimmte Fähigkeiten und Erfahrungen mitbringen.

Produkt, Zielmarkt und Zielgruppe sollten Dein Hauptfokus sein!

Sollte Dein Produkt auf dem Zielmarkt bei Deiner Zielgruppe ankommen und Erfolge verzeichnen, ist Deine Pipeline automatisch gefüllt – Dein „Problem“ sollte eher sein, der Nachfrage nicht gerecht zu werden. Hier kommen dann neue Mitarbeiter ins Spiel.

Ab diesem Zeitpunkt kann Deine Firma wachsen beziehungsweise sich vergrößern. Entsprechend wächst Dein Sales-Team. Allerdings beeinflusst die Größe Deiner Firma selbstredend auch die Größe Deines Vertriebs: Gibt es zu wenige Mitarbeitende in der Kundenbetreuung, der HR-Abteilung und Co., lohnt sich eine riesige Vertriebsmannschaft ebenso wenig.

Welche Fähigkeiten brauchen Deine Vertriebsmitarbeiter?

Sobald Deine Firma also Produkt – und Mitarbeitertechnisch gut aufgestellt ist, kannst Du geeignete Vertriebler für dein Team suchen. Such nicht die „eierlegende  Wollmilchsau“, sondern denk zunächst an die Grundvoraussetzungen eines neuen Mitarbeiters!

 

  • Passt diese Person zu meinem Produkt und meiner Firma?
  • Passt diese Person in mein Team?
  • Sehe ich diese Person in der Zukunft in meiner Firma?
  • Ist diese Person motiviert und kann andere motivieren?
  • Ist diese Person ein Teamplayer?

Wie kann man den Erfolg von Marketingmassnahmen messen?

Es gibt eine Reihe verschiedener Möglichkeiten, den Erfolg von Marketingmassnahmen zu messen. Zunächst einmal kannst du die Anzahl der Klicks und die Conversion Rate überwachen. Wenn du eine Kampagne auf Social Media durchführst, kannst du die Anzahl der Likes, Shares und Kommentare verfolgen. Auch die Reichweite deiner Kampagne ist ein wichtiger Messwert.
Natürlich musst du auch immer bedenken, was deine Ziele für die Marketingkampagne sind. Wenn du zum Beispiel versuchst, mehr Leads zu generieren, solltest du dir ansehen, wie viele Leads tatsächlich durch die Kampagne generiert wurden.
Wichtig ist es also, verschiedene Messwerte zu verfolgen und sich immer vor Augen zu halten, was man mit der Marketingkampagne erreichen möchte.

Wie kann ich Webseitenbesucher dazu bringen, etwas von mir zu kaufen?

Online überzeugen kann schwierig sein, aber es ist definitiv möglich! Es gibt einige Dinge, die du tun kannst, um sicherzustellen, dass deine Überzeugungsversuche erfolgreich sind. Zunächst solltest du sicherstellen, dass du eine starke und überzeugende Argumentation hast. Du musst deinem Gegenüber klar machen, warum du Recht hast und warum er oder sie sich dir anschließen sollte. Ebenso wichtig ist es, eine gute Präsentation zu haben. Dein Online-Auftritt sollte professionell und sauber sein. Achte darauf, dass deine Website oder Präsentation gut strukturiert ist und leicht zu navigieren ist. Und vergiss nicht, deiner Argumentation mit Fakten und Zahlen zu untermauern! Wenn du all diese Tipps befolgst, bist du bestens ausgerüstet für einen erfolgreichen Online-Überzeugungsversuch.